Stroke Manager: postakute Patientenbegleitung

Koordination und Navigation bei der postakuten Schlaganfallversorgung

Der Schlaganfall ist in Deutschland eine der häufigsten Todesursachen und weltweit der häufigste Grund für Behinderungen im Erwachsenenalter. In diesem gesellschaftlich hoch relevanten Feld wird im Rahmen des BMBF-Verbundprojekts INSPIRE das Stroke Manager Konzept entwickelt, welches den Einsatz von Informationstechnologie sowie kontinuierlicher und individueller Koordination kombiniert. Dadurch werden Patienten und auch Gesundheitsdienstleister effizient unterstützt.

Schnittstellenübergreifendes und IT-gestütztes Case Management

Nach einem Schlaganfall sehen sich Betroffene und deren Angehörige häufig komplexen Herausforderungen gegenüber: Gesundheitliche Auswirkungen müssen bewältigt und gleichzeitig der Alltag neu organisiert werden. Der Stroke Manager informiert Schlaganfallpatienten und deren Angehörige entlang des Versorgungspfades und begleitet die Planung der nächsten Schritte von Verlegung über stationäre Entlassung bis zur Koordination von ambulanten Dienstleistungen. Dabei wird der Stroke Manager bei der Planung und Koordination durch die Care und Case Management Software CareCM unterstützt. Patienten werden durch eine papierbasierte Schlaganfallmappe oder ein elektronisches Stroke Health Book bedarfsgerecht informiert und individuell betreut.

 

 

Der Stroke Manager betreut und berät Schlaganfallbetroffene während des Aufenthalts und nach der Entlassung aus dem Krankenhaus bei der weiteren Versorgung in Rehabilitation, Nachsorge und Sekundärprävention. Er etabliert dabei eine sektorübergreifende Instanz.